Startseite
    Mein Leben (und Ich)
    Der König (und Ich)
    Der Viggo (und Ich)
    Das Showbizz (und Ich)
  Über...
  Archiv
  Musik, die wo ich höre
  Filme, die wo ich schaue
  Gästebuch
  Kontakt

 

http://myblog.de/kingslova

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
In letzter Zeit durfte ich ja viel mit so Musik machen, also überwiegend hören und da fiel mir auf: wer denkt sich denn so'ne Texte aus... Da hätten wir zum einen den Herrn Lenny Kravitz der sich darüber beschwert, das sein Truthahn ihn immer laufen lässt. Die C&C Music Factory merkt an, dass sie mit 17 finally balls hatten, bei Michael Jackson's "In the closet" faselt Naomie Campbell irgendwas von wenn's weh tut, muss man rubbeln und die Gunslingers (fragt nicht) können fliegen wie ein Pony. Da frag ich mich doch ganz besorgt was der Herr Kravitz für 'ne merkwürdige Beziehung zu seinem Truthahn hat (was für'n Truthahn überhaupt), was die C&C Music Factory uns mit ihren "Bällen" verdeutlichen wollen, was zum Kuckuck bei Frau Campbell so weh tun tut und in welchem Universum die Gunslingers wohnen, dass da Pony's fliegen... die Musiker wieder, ts ts ts...

Justin Timberlake

...was ist nur aus Justin Timberlake geworden. Großartig sein neuses Album "Futuresex/Lovesounds". Ein Mischmasch aus R 'n B/Pseudo-Hip Hop und Pop vom Feinsten. Wer hätte das gedacht, dass aus dem mal was wird. Wer hätte vor allen Dingen gedacht, dass ich den mal gut finde, so als 'N Sync nicht gut Finder. Faszinierend jedenfalls und Glückwunsch für ein gelungenes Album.

MIA

Auch brilliantes Album MIA und "Zirkus". Durfte die Band ja auf diesem Radio Energy-Wannsee-Konzert-Dings im Sommer live bewundern und war beeindruckt, habe mir also prompt das Album gekauft und war gleich noch viel beindruckter von der überaus lieblichen Stimme Miezes und den wunderbar melodiösen Klängen im Hintergrund. Ein Album zum wild durch die Gegend hüpfen aber auch leise vor sich hinträumen. Kurz: ein Meisterwerk!

Chris Cornell "You know my name" natürlich der "offizielle" OST zum neuen James Bond und nicht nur deswegen grandios. Ich geb ja zu, der Herr Cornell und ich hatten zum Ende seiner Soundgarden-Zeiten diverse Differenzen und er zickt ja immer noch 'n bißchen rum von wegen, "wie der Song soll auf den Soundtrack, nö, da müssen die Leutchen schon mein Album kaufen, so viel Kommerz ist nämlich schlecht für die Umwelt..." so oder so ähnlich ist das wohl abgelaufen... Wenn man das jedoch beiseite lässt und den Menschen hinter dem Musiker wenig beachtet, hört man also einen fabelhaften Song mit einem noch fabelhafteren Video, natürlich mit sehr fabelhaften Bond-Ausschnitten!

Jared Leto

wer hätte gedacht, das dieser Junge singen kann. Ich jedenfalls nicht wirklich und wurde eines besseren belehrt. Bravo Herr Leto für das wunderprächtige Liedchen "The Kill" von dem hoffentlich auch tollen (weil dann einen Fan mehr habenden) Album "A Beautiful Lie".




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung